Beola Nera - Granit

Der dunkelgraue Gneis Beola Nera hat seinen Ursprung in den italienischen Alpen an der Grenze zur Schweiz. Aufgrund der Höhenlage des Bruches von nahezu 2000 Metern, gestaltet sich der Abbau des Materials relativ beschwerlich. Der Bruch kann nur 8 bis 10 Monate im Jahr betrieben werden und die Abbaumenge ist folglich sehr limitiert. Die mit modernen Maschinen geförderten Blöcke haben verschiedenste Abmessungen und Formen, und eigenen sich dadurch unter anderem auch ideal für den Garten- und Landschaftsbau. Der olivfarbene Unterton verleiht dem Material eine besonders weiche und warme Farbe. Aufgrund seiner optischen und haptischen Eigenschaften, fügt sich Beola Nera perfekt in natürliche und rustikale Umgebungen ein, sei es im Innen- als auch im Außenbereich.