Alps Glitter - Granit

Der Bruch des Granat-Glimmerschiefers Alps Glitter, auch bekannt unter dem Namen „Passeirer Gneis“ liegt im Norden Italiens, in den Südtiroler Alpen. Der Abbau erfolgt mit modernsten Maschinen und besonders umweltschonend, mit dem vollsten Respekt gegenüber der Natur. Die Abbaumengen liegen bei ungefähr 500-700m³ pro Jahr. Nachdem das Material anfänglich rein als Findlingssteine aus einem Bachbett abgebaut wurde, fördert seit 2013 ein Bruch Blöcke verschiedenster Abmessungen. Der elegante Glimmerschiefer hat etliche Granateinschlüsse (dunkelrote Halbedelsteine) und ist im Vergleich zu ähnlichen Materialien aus Brasilien Kompakter und resistenter. Durch den hohen Quarzanteil erlangt das Material eine besondere Tiefenwirkung und findet vor allem im gehobenen Innenausbau seine Anwendung.